Mittwoch, 22. November 2017
Notruf: 112

Ausbildung bei der Feuerwehr

Hier geht es direkt zum Login-Fenster
und zur Anmeldung für die überörtliche Aus- und Fortbildung
(vorheriger Login erforderlich)

 

Ausbildung bei der Feuerwehr


Die Freiwilligen Feuerwehren sind seit Jahrzehnten ein unverzichtbarer Bestandteil der nicht polizeilichen Gefahrenabwehr im Landkreis Aichach-Friedberg. Sie sind eine schlagkräftige Truppe, die innerhalb kürzester Zeit ihren Dienst antritt und qualifizierte Hilfe leisten kann.

Dies beschränkt sich nicht nur auf die klassischen Brandeinsätze, sondern auch auf Technische Hilfeleistung jeglicher Art. Besonders hervorzuheben sind hier die umweltbedingten Einsätze, die von Jahr zu Jahr ansteigen. Daneben besteht auch noch ein stetig steigendes Anspruchsdenken der Bürger an ihre örtliche Feuerwehr.

Von den Feuerwehrangehörigen wird nicht nur das professionelle Arbeiten und Handeln erwartet, sondern auch gefordert.

Ein besonderes Augenmerk ist hier auf die Führungskräfte der örtlichen Feuerwehr zu richten. Sie müssen nicht nur den „Feuerwehrbetrieb“ aufrechterhalten, sondern tragen auch eine sehr große Verantwortung, die auf ihren Schulter lastet. Nicht ohne Grund ist es in der heutigen Zeit schwer, neue Führungskräfte zu gewinnen.

An die Verantwortungsträger werden immer größere Anforderungen gestellt. Neben einer sehr guten feuerwehrtechnischen Ausbildung ist immer mehr Fingerspitzengefühl und Motivationsgeschick gefragt. Gerade in der Freiwilligen Feuerwehr, die auf ehrenamtliche Kräfte aufbaut, an die wiederum hohe körperliche und seelische Anforderungen gestellt werden, müssen die Rahmenbedingungen für eine zukunftsorientierte und professionelle Aus- und Fortbildung stimmen.

Die Kreisbrandinspektion Aichach-Friedberg hat dieses Problem erkannt und bietet ab dem Jahr 2013 verstärkt Führungskräfte-Schulungen an. Diese Schulungen sind speziell auf die verschiedenen Führungsebenen zugeschnitten und sollen die Führungskräfte bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen. Ein Teil der Ausbildungen kann sicherlich durch die Kreisführungskräfte abgedeckt werden. Für besondere Schulungen muss jedoch Fachpersonal mit Spezialwissen eingeladen werden.

In den kommenden Jahren wird das gesamte überörtliche Aus- und Fortbildungsangebot weiter modifiziert und den Belangen der Zukunft angepasst. Es handelt sich hier um einen fortlaufenden Prozess, der im Rahmen der Qualitätssicherung nie zum Stillstand kommen darf.

Derartig wichtige Veränderungen haben natürlich ihren Preis. Es werden in Zukunft nicht nur die Kreisfeuerwehrführungskräfte mehr in die Pflicht genommen, auch die Unterstützung der gewählten Volksvertreter ist wichtiger denn je. Wir sind jedoch überzeugt, dass diese wichtige Unterstützung von den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Aichach-Friedberg mitgetragen wird.

Schließlich geht es hier um die Sicherheit aller Bewohnerinnen und Bewohner sowie Gäste des Wittelsbacher Landes.

Hier finden Sie das Aus- und Fortbildungskonzept für das Jahr 2017.