Mittwoch, 26. Juli 2017
Notruf: 112

Ausbildungen für Führungsdienstgrade

Die Führungskräfte der Feuerwehren sind ein Personenkreis, der in den vergangenen Jahren vernachlässigt wurde. Eine Führungskraft, egal ob Kommandant, Zugführer oder Gruppenführer besucht in der Regel die vorgeschriebenen Lehrgänge an einer Staatlichen Feuerwehrschule und übernimmt anschließend seine verantwortungsvolle Aufgabe. Weitere Fortbildungsmaßnahmen werden nur selten angeboten.

Die Staatlichen Feuerwehrschulen haben dieses Problem erkannt und bieten seit einigen Jahren Aufbaulehrgänge für Feuerwehr-Führungskräfte an.

Es erklärt sich von selbst, dass diese angebotenen Plätze keinesfalls den wirklich benötigen Plätzen gerecht werden. Eine Vielzahl der Führungskräfte geht Jahr für Jahr leer aus.

Des Weiteren ist es bei der heutigen Arbeitsplatzsituation keine Selbstverständlichkeit mehr frei zu nehmen, um eine Woche an einer Feuerwehrschule zu verbringen. Wenngleich die anfallenden Kosten von den Kommunen getragen werden müssen.

Aus diesem Grund hat die Kreisbrandinspektion Aichach-Friedberg eine eigene Fortbildungsreihe ins Leben gerufen, die speziell auf die einzelnen Tätigkeitsfelder der Führungskräfte zugeschnitten ist. Zum Vermitteln von Neuerungen im Feuerwehrgesetz und in der Einsatztaktik sind diese Weiterbildungsmaßnahmen für Funktionsträger zwingend notwendig.

 

 

Einsatzleitersymposium

Auch im März 2016 wird im Landkreis Aichach-Friedberg zum zweiten mal ein Einsatzleiter-Symposium für Führungskräfte der Feuerwehr durchgeführt. Bei dieser ganztägigen Veranstaltung werden nicht nur Vorträge sondern auch Workshops angeboten, bei denen sich die Teilnehmer nach ihren eigenen Vorstellungen beteiligen können. Das Einsatzleiter-Symposium wird gefördert vom BFV Schwaben.

 

Zielgruppe: Interessierte Feuerwehrführungskräfte (GF, ZF, Kdt.) der Feuerwehren im Landkreis Aichach-Friedberg.

 

Anmelden können Sie sich hier.

Sonderveranstaltung "Schwabinger Bombe"

Der Fund einer Fliegerbombe am 27. August 2012 in München-Schwabing hat die Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei, des THW und der Hilfsorganisation drei Tage beschäftigt.

Am Dienstag den 03. Mai 2016 berichtet Brandoberrat Matthias Ott, der als Örtlicher Einsatzleiter fungierte, im Landratsamt über dieses außergewöhnliches Ereignis.

Zur Anmeldung geht es hier entlang.

 

Gruppenführer

Ziel der Fortbildungsmaßnahmen ist die Vertiefung der Kenntnisse zum Führen einer Gruppe, einer Staffel oder eines Trupps als selbstständige taktische Einheit sowie zur Leitung von Einsätzen mit Einheiten bis zur Gruppenstärke.

Im Gegensatz zu den Zugführer-Fortbildungen wird bei den Gruppenführern mehr auf die praktische Aus-und Fortbildung gesetzt. Der Gruppenführer soll die Möglichkeit bekommen, sein erlerntes Wissen in praktischen Übungen anzuwenden.

Es werden, wie bei den Kommandanten, zwei Fortbildungsblöcke angeboten, die ebenfalls auf zwei Quartale beschränkt sind. Es handelt sich hier um die Quartale 2 und 4.

Der einzige Unterschied liegt hier an der begrenzten Teilnehmerzahl. Pro Schulung können maximal 15 Führungskräfte daran teilnehmen. Somit  bietet der Kreisfeuerwehrverband pro Jahr insgesamt 90 Ausbildungsplätze für Gruppenführer an.

In den Jahren, in denen ein Einsatzleiter-Symposium durchgeführt wird, entfällt der Fortbildungsblock im zweiten Quartal.

Zielgruppe:

  • Kommandanten deren Ausrüstung sich am Standort auf eine Gruppe bzw. einer erweiterten Gruppe beschränkt
  • Gruppenführer mit GF-Lehrgang an einer Staatlichen Feuerwehrschule.

Das Anmeldeformular ist nach Login am Ende dieser Seite sichtbar.

 Anmeldung: Lehrgangsanmeldung

Zugführer

Die Zugführer führen im Einsatz eine große Anzahl von Feuerwehrangehörigen. Der richtige Personal- und Geräteeinsatz erfordert ein umfangreiches Fachwissen sowie eine überdurchschnittliche Führungskompetenz.

Zur Förderung dieser Grundvoraussetzungen werden in Zukunft zweimal jährlich Fortbildungsabende angeboten, bei denen speziell auf diese Belange eingegangen wird.

In den Jahren, in denen ein Einsatzleiter-Symposium durchgeführt wird, entfällt der Fortbildungsabend im ersten Quartal.

Zielgruppe: Führungskräfte von Feuerwehren mit Zugstärke und abgeschlossener Zugführer-Ausbildung.

 

Das Anmeldeformular ist nach Login am Ende dieser Seite sichtbar.

 Anmeldung: Lehrgangsanmeldung

Fortbildungen für Kommandanten

Die Feuerwehrkommandanten sollen nicht nur ein ausgeprägtes Fachwissen besitzen, sondern müssen sich auch in allen rechtlichen Angelegenheit auskennen.

Aus diesem Grund werden ab dem Jahr 2013 zwei Ausbildungsblöcke, verteilt auf die Quartale 1 und 3, angeboten. Jeder Ausbildungsblock besteht aus drei themengleichen Schulungen, die in den einzelnen Inspektionsbereichen durchgeführt werden. Jeder Kommandant hat somit zweimal im Jahre die Möglichkeit eine Schulung ortsnah zu besuchen.

In den Jahren, in denen ein Einsatzleiter-Symposium durchgeführt wird, entfällt der Fortbildungsblock im ersten Quartal.

Zielgruppe: Feuerwehrkommandanten.

 

Das Anmeldeformular ist nach Login am Ende dieser Seite sichtbar.

 Anmeldung: Lehrgangsanmeldung