Montag, 13. Juli 2020
Notruf: 112

Kreisfeuerwehrverband bei Preisverleihung


Am Freitag, 22.11.2013 nahmen 9 Delegierte des Kreisfeuerwehrverbands Aichach-Friedberg an der Preisverleihung des internationalen Conrad Dietrich Magirus Awards in Ulm teil. Die Firma Magirus suchte das beste Feuerwehrteam des Jahres 2013 und nominierte insgesamt 17 Feuerwehrteams aus ganz Europa in drei Kategorien.

 

Der Kreisfeuerwehrverband schaffte es mit seiner Innovativen Spendenplattform www.statteklausaus.de, sich unter den besten fünf Feuerwehren Deutschlands in der Kategorie „Soziales Engagement“ zu qualifizieren. Der virtuelle Feuerwehrmann „Klaus“ steht stellvertretend für alle Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen vor Ort im Mittelpunkt. Hinter dieser virtuellen Figur stecken echte Retter, die ehrenamtlich ein sicherheitsrelevantes Ehrenamt ausüben. Um langfristig eine gute und fundierte Ausbildung und eine über die pflichtgemäße Ausstattung gehende Ausrüstung gewährleisten zu können, sind die Feuerwehren auf Spenden von ihren Mitbürgern angewiesen. Die Spenden werden dem Bedarf entsprechend vollständig für die Finanzierung von Lehrgangsplätzen und Feuerwehrausrüstungen verwendet. Davon profitieren letztlich alle Bürger, da sie sicher sein können, dass binnen kürzester Zeit kompetente Hilfe kommt, wenn ein Unfall passiert oder ein Brand ausbricht.

Auch wenn der Kreisfeuerwehrverband Aichach-Friedberg die begehrte Conrad Dietrich Magirus Auszeichnung nicht für sich gewinnen konnte, erfreuten sich die Delegierten um Ben Bockemühl über den großen Erfolg. Schließlich wurde der Innovative Spendenshop zum Landessieger im Bereich des Sozialen Engagements. Antonio Benedetti, Geschäftsführer der IVECO MAGIRUS Brandschutztechnik GmbH, Lars Riedel, Olympiasieger und mehrfacher Weltmeister, sowie Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München, gratulierten den Kameraden aus dem Landkreis Aichach-Friedberg zu dieser beachtlichen Errungenschaft.

Die Mitglieder des Kreisfeuerwehrverbands Aichach-Friedberg bedanken sich bei allen für die breite und vielfältige Unterstützung, nicht nur bei dieser Preisverleihung, sondern auch während des gesamten Jahres und bittet auch für die Zukunft um Hilfe seitens der Bevölkerung, beispielsweise durch eine Spende des Trostbären „Franzl“, der Kindern als Trostspender bei Einsätzen und Unfällen helfen soll.


Schwäbischer Feuerwehrtag