Donnerstag, 24. September 2020
Notruf: 112

Maschinistenlehrgang erfolgreich abgeschlossen

Den Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Aichach-Friedberg stehen ab sofort 28 frischgebackene "Maschinisten für Löschfahrzeuge und Tragkraftspritzen" zur Verfügung.
In den vergangenen Wochen absolvierten sie insgesamt 40 Stunden an drei Samstagen und sechs Abenden in ihrer Freizeit in die von der Kreisbrandinspektion Aichach-Friedberg angebotene Ausbildung.
In diesem Lehrgang erwarben die Teilnehmer die  Befähigung, um alle maschinell betriebenen und sonstigen mitgeführten Gerätschaften eines Feuerwehrfahrzeuges, wie zum Beispiel die Feuerlöschkreiselpumpe oder den Stromerzeuger, sicher und korrekt zu bedienen.


Aber auch die erforderlichen Kenntnisse und richtigen Verhaltensweisen um Einsatzfahrten unter der Inanspruchnahme von Sonderrechten durchzuführen standen auf dem Stundenplan.
Der Lehrgangsleiter, Kreisbrandmeister Helmut Hartmann, legte dabei besonderen Wert auf eine praxisnahe und einsatzbezogene Ausbildung. Damit die erforderlichen Handgriffe von allen geübt werden konnten, wurden oftmals Kleingruppen gebildet. So trugen auch die Kreisbrandmeister Albert Wagner und Anton Steinhart, sowie auch die Ausbilder Christian Meisch und Jürgen Breitsameter dazu bei, dass bei der abschließenden Prüfung nichts schief gehen konnte. Ideale Rahmenbedingungen bot sowohl zur praktischen als auch zur theoretischen Schulung das Feuerwehrgerätehaus der Marktes Pöttmes.
Zum Lehrgangsabschluss gratulierte auch Kreisbrandrat Ben Bockemühl recht herzlich und bedankte sich bei allen Beteligten für ihr ehrenamtliches Engagement.

 

Hinter einem Schnittmodell (zur Erfäuterung der Funktionsweise einer Feuerlöschkreiselpumpe) stehen die Teilnehmer inmitten ihrer Ausbilder; v.l.n.r KBM Anton Steinhart, KBM Helmut Hartmann, Christian Meisch und Jürgen Breitsameter; sowie ganz rechts KBM Albert Wagner


Schwäbischer Feuerwehrtag