Montag, 13. Juli 2020
Notruf: 112

Neue Fahrzeugtechnologie – immer auf dem neuesten Stand

Die Automobilindustrie investiert sehr viel Geld in die aktive wie passive Sicherheit ihrer Modelle.

Jedes Jahr kommen neue Fahrzeuge mit deutlich höheren Sicherheitsstandards  weltweit auf den Markt. Damit die Feuerwehren hier Schritt halten können, ist eine kontinuierliche Ausbildung auf den neuesten Stand der Technik unumgänglich.

Die Kreisbrandinspektion Neuburg-Schrobenhausen organisierte zu diesem Thema eine sehr interessante Schulung bei der Audi AG in Ingolstadt, wozu sie die Mitglieder der Kreisbrandinspektion Aichach-Friedberg einlud.

 

Die Ausbilder Albert Kreutmayr und Ludwig Fuchs brachten den anwesenden Teilnehmern während eines 2- stündigen Vortrags eindrucksvoll die neue Fahrzeugtechnologie näher, bevor anschließend das Erlernte in die Praxis umgesetzt werden konnte.

Die teilnehmenden Inspektionsmitglieder hatten die Möglichkeit, ihr aufgefrischtes Fachwissen eigenhändig an vier Neufahrzeugen auszuprobieren. Beide Ausbilder gaben den Führungskräften zahlreiche Tipps mit auf den Weg, die an die örtlichen Feuerwehren weitergegeben werden.

Einmal mehr hat sich gezeigt, dass eine qualitativ hochwertige Ausbildung ein Schritt in die richtige Richtung ist. Nur wer sich dieser Tatsache bewusst ist, kann weiterhin den hohen Qualitätsstandards gerecht werden.

Die Kreisbrandinspektion Aichach-Friedberg bedankt sich recht herzlich bei den Kollegen aus Neuburg-Schrobenhausen, bei den Ausbildern Ludwig Fuchs und Albert Kreutmayr sowie bei der Audi AG Ingolstadt.


Schwäbischer Feuerwehrtag