Samstag, 26. September 2020
Notruf: 112

Pilotlehrgang-Ersthelfer

 

Um die medizinischen Kenntnisse der Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Aichach Friedberg zu vertiefen, veranstaltete die Kreisbrandinspektion kürzlich und erstmals den Pilotlehrgang „Ersthelfer Feuerwehr“. Aufbauend auf den regulären Erste-Hilfe-Kurs wurden wirksame Maßnahmen vermittelt, die im Feuerwehreinsatz notwendig sein können, um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes fachgerecht überbrücken zu können und schnelle Hilfe für die Betroffenen zu ermöglichen.

Zwölf Kameradinnen und Kameraden von verschiedenen Feuerwehren des Landkreises wurden in den Unterrichtsräumen der Feuerwehr Dasing intensiv geschult. Dabei wurden lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Bewusstlosigkeit, Kreislaufstillstand oder Schock ebenso wie der richtige Umgang mit einem Beatmungsbeutel und die Herz-Lungen-Wiederbelebung vermittelt, aber auch diagnostische Maßnahmen wie die Blutdruckmessung. Roter Faden der Schulung, war das so genannte „ABCDE-Sch

ema“. Dies ist eine Strategie zur Beurteilung und Versorgung kritisch kranker und verletzter Patienten. Ein weiterer Baustein der Schulung war die qualifizierte Einweisung in die Handhabung eines AED (Automatisierter Externer Defibrillator). Zahlreiche praktische Vorführungen und Übungen schlossen sich an und dienten der Festigung der gelernten Handgriffe.

Die Ausbilder Ralph Schöner, Markus Weber, Stefan Gschwandner und Christoph Fischer, allesamt erfahrene Feuerwehrangehörige mit rettungsdienstlicher Zusatzqualifikation und Kreisbrandmeister Paul Kuhnert und Wolfgang Hittinger, die den organisatorischen Part übernahmen, freuten sich am Ende der zweitägigen Fortbildung über das überaus positive Feedback der Teilnehmer. An dieser Stelle sei auch der Feuerwehr Dasing gedankt, die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.

 


Schwäbischer Feuerwehrtag