Donnerstag, 24. September 2020
Notruf: 112

Vorbeugen, Übung und Nachsorge - dann geht es allen gut......

http://www.manfredwolf.de/2012-5-Schulhausbrand-01.jpgAm Mittwoch, den 23.05.2012 kam es um 10.38 Uhr bei Sanierungsarbeiten an der Dachhaut des Verbindungsbaus der Mittelschule Kissing zu einem Brand des Bitumenkessels und der neuen Bitumenbahnen, der sich rasch ausbreitete und eine starke Rauchentwicklung aufwies.

Auf dem Schulgelände der Mittelschule und der baulich verbundenen Grundschule Kissing, befanden sich gut 300 Schüler nach der Pause auf dem Rückweg in die Klassenzimmer, als der Feueralarm ausgelöst wurde. Die ILS Augsburg alarmierte die Feuerwehren Kissing, Mering, Hörmannsberg und die Brandinspektion mit dem Stichwort „B4 Schule“ nach Kissing.

Beim Eintreffen der Feuerwehren war die Schule bereits vollständig geräumt und der Brand auf dem Dach konnte mittels Schaumeinsatz rasch bekämpft werden.  Der Zugang zur Brandstelle wurde durch das für die Bauarbeiten errichtete Gerüst erleichtert.

Die Tatsache, dass bei diesem Einsatz, außer einem Bauarbeiter, der sich eine leichte Rauchvergiftung beim Versuch den Brand zu löschen zuzog, weder Personen verletzt wurden, noch ein größerer Sachschaden entstanden ist, lässt sich aber nicht auf diesen glücklichen Umstand allein zurückführen, sondern ist mehreren Maßnahmen des vorbeugenden und organisatorischen Brandschutzes geschuldet:

Vorbeugen

Da die Gemeinde Kissing bei Bau und der laufenden Renovierungen  nicht an der falschen Stelle sparte und die verwendeten Materialien die Vorschriften der Bayerischen Bauordnung sogar übertreffen, konnte sich das Feuer nicht ausbreiten und der Brandschaden am Gebäude blieb minimal.

Übungen ernst nehmen

Da die Schulleitungen von Grund- und Mittelschule sehr großen Wert auf die Sicherheit der Schüler legen, werden an den Schulen die Räumungsübungen stets gemeinsam und sehr gewissenhaft durchgeführt.  So klappte die Evakuierung des gesamten Schulkomplexes  zügig und reibungslos, obwohl sich die Schüler noch nicht in ihren Unterrichtsräumen befanden und somit auch noch nicht unter der Aufsicht der Klassenlehrer  waren. Der Sammelplatz liegt ausreichend weit vom Gebäude entfernt, sodass die Einsatzkräfte nicht durch die Betroffenen behindert wurden.

Nachbesprechen

Für die Schüler war die Entscheidung der Feuerwehr und des Schulleiters Hermann Staffler, eine Nachbesprechung des Einsatzes anzubieten, eine positive. Die Einsatzleiter der Polizei und Feuerwehr erläuterten den Betroffenen die durchgeführten Maßnahmen, um den Schülern den Stress und die Aufregung zu nehmen und die Verarbeitung der Eindrücke in die richtigen Wege zu lenken. Im Verlauf der Nachbesprechung fiel die Spannung bei den Schüler und Lehrern deutlich ab, so dass den Heimweg erleichtert antreten konnten.

 

Berichte der Presse und Links zu Bildern finden Sie im Presseecho.

__________________________________________
Bildquelle: Manfred Wolf (1. Bürgermeister Kissing)


Schwäbischer Feuerwehrtag