Donnerstag, 01. Oktober 2020
Notruf: 112

Evakuierung

Hilfe bei Evakuierung in Augsburg

 

Über 247 Einsatzkräfte aus dem Landkreis, waren am 1. Weihnachtsfeiertag bei der größten Evakuierungsaktion nach dem 2. Weltkrieg in Augsburg vor Ort, als die größte Fliegerbombe entschärft wurde.

Die Feuerwehrleute aus dem Wittelsbacher Land waren am Parkplatz des Supermarktes Kaufland an der Meraner Straße stationiert und betreuten den Einsatzabschnitt Augsburg-Ost. Koordiniert wurde das ganze von den Führungskräften des Landkreises unter der Leitung von Kreisbrandrat Ben Bockemühl. Ab 8 Uhr begannen die freiwilligen Helfer mit der Räumung der Schutzzone. Sie packten aktiv bei der Evakuierung an, halfen Alten und hilfsbedürftigen Menschen und brachten sie in die Notunterkünfte. Um 12.07 Uhr kam von der Kreisbrandführung die Rückmeldung "Sperrzone Augsburg-Ost ordnungsgemäß geräumt". Nach dem auch die übrigen Stadtteile geräumt wurden begannen die Sprengmeister um 15.15 Uhr mit der Entschärfung der Bombe. Um 18.54 Uhr kam die erlösende Nachricht "die Bombe ist entschärft". Erleichterndes Aufatmen bei allen Beteiligten. KBR Ben Bockemühl und sein Team bedankten sich bei den ehrenamtlichen Helfern die den 1. Weihnachtsfeiertag dafür opferten für die Menschen in Augsburg da zu sein und für einen reibungslosen Einsatz sorgten. -Gemeinsam sind wir stark-

Bild unten: Silvio Wyszengrad


Schwäbischer Feuerwehrtag