Sonntag, 05. Juli 2020
Notruf: 112

KEINE Verlängerung der Dienstanweisung/Empehlung Corona (Stand 21.06.2020)

IMG 20200313 WA0015

Hier findet Ihr das entsprechende Schreiben von KBR Christian Happach. 

Hallo zusammen,

hiermit wird die Dienstanweisung/Empfehlung Umgang mit Corona-Virus nicht verlängert.

Mit den derzeit geltenden Vorschriften des Landes Bayern und vom LFV-Bayern/KUVB ist die Lage soweit im Griff.

Sollte sich die Lage wieder verschlimmern wird auch u.U. wieder eine Dienstanweisung eingeführt.

Ich bitte euch folgendes zu beachten:

  • Übungsdienst/Ausbildungsdienst: Hier die Hinweise und Stufenplan LFV und KUVB beachten. Zurzeit gilt die Stufe 2. Übungen und Ausbildung in Kleingruppen bis max. Gruppenstärke. Diese Stufe gilt voraussichtlich bis nach den Sommerferien (07.09.2020)
  • Dadurch, das es wieder Mitglieder aus mehreren Feuerwehren gestattet ist, an der Übung/Ausbildung teilzunehmen, können die Mitglieder der Inspektion auch wieder daran teilnehmen (Gilt auch für Ausbilder und Schiedsrichter)
  • Die Feuerwehrvereine dürfen sich auch wieder zu Versammlungen treffen. Hier allerdings gilt folgendes unbedingt zu beachten. Nur bis max. 50 Teilnehmer in geschlossenen Räumen und was ganz wichtig ist, die Hygienemaßnahmen beachten. Abstand 1,5 Meter und wenn man nicht am Platz ist den Mund-Nasen-Schutz benutzen. Dadurch kann es sein, das viele Feuerwehrhäuser nicht für diese Versammlungen geeignet sind. Da bitte in der Gemeinde einen geeigneten Raum suchen. Es gibt jetzt viele Gemeinderäte, die in Turnhallen oder ähnliches ausweichen. Bitte sucht euch da auch geeignete Räume. Bei manchen reicht es vielleicht schon, wenn die Versammlung in der Fahrzeughalle stattfindet (Bitte dazu auch die angehängte E-Mail von Uwe Peetz vom LFV-Bayern beachten).
  • Das gleiche gilt für Vorstandssitzungen oder Besprechungen der Feuerwehr mit der Führungsmannschaft. Hier bitte ebenfalls nach den Hygienemaßnahmen vorgehen.

Bis jetzt ist bei uns im Landkreis keine Feuerwehr ausgefallen. Hier möchte ich mich auch im Namen der Bürger, für deren Schutz ihr ja in erster Linie da seid, bedanken. Bitte werdet jetzt mit den ganzen Lockerungen nicht zu leichtsinnig und lasst uns die ganze Sache weiterhin so gut im Griff haben. Bitte richtet das auch an eure Kameradinnen und Kameraden aus.

Bitte leitet die E-Mail auch an eure Vorstände weiter.

- Kreisbrandrat Christian Happach -