Donnerstag, 18. Juli 2024
Notruf: 112

04 Funktionsbeschreibung

Funktionsbeschreibung

Display

Ruhezustand / StandBy

Das Display stellt im Ruhezustand verschiedene Ansichten zur Verfügung, welche automatisch alle 60 Sekunden durchwechseln.
In allen Ansichten besteht die Möglichkeit, an der oberen Kante des Bildschirmes sogenannte "News" zu schalten, welche in einer Leiste "durchlaufen".

News können auf drei verschiedenen Ebenen ins System eingespielt werden:
- Einheitsbezogen (Feuerwehr Musterhausen, Rettungsdienst Wache Musterstadt etc.)
- Organisationsübergreifend (z.B. Rettungsdienst, Feuerwehr etc.)
- Systemübergreifend (z.B. bei Wartungsarbeiten, Störungen etc.)

Hinweis:
Bei allen Daten auf den nachfolgenden Bildern handelt es sich FIKTIVE BEISPIELSDATEN

1. Fahrzeugstatus:

Statusschirm fw

Angezeigt werden alle Fahrzeuge der jeweiligen Einheit mit deren aktuellem Status.

2. Termine

Termine

In der Terminansicht besteht die Möglichkeit, Termine der aus einem Online-Kalender anzeigen zu lassen.
Voraussetzung hierfür ist ein Kalender, welcher über eine URL ein sogenanntes ics-File (ICal-Format) zur Verfügung stellt.
Dienstleister wie z.B. Google, Apple etc. stellen solche Kalender in der Regel zur Verfügung.

3. Letzter Einsatz

Letzter Einsatz

Hier werden - sofern vorliegend - das Datum, das Alarmstichwort und die Örtlichkeit des letzten Einsatzes dargestellt.

4. Wettersituation

 Wetterschirm

In der Ansicht "Wetter" werden die Übersicht über die aktuelle Wetterlage, eventuell vorliegende Un-/Wetterwarnungen sowie die Vorhersage für die nächsten fünf Tage angezeigt.

5. Baustellen im Bereich des Standorts

Baustellen

Angezeigt werden Baustellen oder Straßensperrungen, welche zentral eingepflegt wurden.

Alarmanzeige

Sobald dem System ein Alarm für die jeweilige Einheit mitgeteilt wird, schaltet das Display auf die sogenannte "Alarmanzeige / Alarmdarstellung" um.
Hierbei werden relevante Alarmdaten wie z.B.:

- Aktuelle Temperatur / Wolkenlage
- Datum / Uhrzeit
- Alarmstichwort /-schlagwort
- Bemerkung des alarmaufnehmenden Disponenten
- Einsatzadresse
- Alarmierte Fahrzeuge der eigenen Einheit, sowie evtl. weitere alarmierte Kräfte
    Optional: Wenn sich die Einsatzstelle im eigenen Ortsbereich befindet, kann für Feuerwehren mit mehreren Fahrzeugen auf Basis des jeweils alarmierten ABek-Codes eine eigene AAO hinterlegt werden.
- Übersichtskarte der Einsatzstelle
- Kartenansicht mit vorgeschlagener Route vom Gerätehaus zur Einsatzstelle
- Anfahrende Kräfte (ACHTUNG: Funktionalität erst mit Rollout der mobilen App gegeben!)

angezeigt.

 Alarm

Sobald alle Fahrzeuge der eigenen Einheit sich wieder im Status 1 oder 2 befinden, wird die Alarmanzeige beendet und das Display wechselt wieder zurück in den Ruhezustand.

Alarmdepesche

Die zweite Kernkomponente des Systems ist die sogenannte Alarmdepesche.
Die Alarmdepesche ist als zuverlässiger Ersatz des bisherigen Einsatzfaxes konzipiert.
Entsprechend ist der grafische Aufbau ähnlich dem Alarmfax.

Die Alarmdepesche wird, sofern ein kompatibler Drucker angeschlossen und eingerichtet ist, vollautomatisch ausgedruckt.
Derzeit wird die Anzahl der zu druckenden Seiten nach Absprache mit der jeweiligen Einheit fest hinterlegt.

FIKTIVE BEISPIELSDATEN

Alarmschreiben